Vita und Lehre

Studien

1967-1975Studium der Rechtswissenschaften an der Juristischen Fakultät der Universität Würzburg
1977Promotion zum Dr. iuris utriusque
1974-1983Studium der Medizin an der Medizinischen Fakultät der Universität Würzburg
1984Promotion zum Dr. med.

Berufliche Laufbahn

1972-1983Wiss. Hilfskraft, Akademischer Rat an der Juristischen Fakultät der Universität Würzburg, Leiter des Juristischen Seminars
1975-1983Rechtsanwalt in Würzburg und vor dem Oberlandesgericht Bamberg
1983-1992Weiterbildung zum Arzt für Rechtsmedizin an den Universitätskliniken Gießen und Kiel
1992Anerkennung als Facharzt für Rechtsmedizin
1994Erteilung der Lehrbefugnis für das Fach Rechtsmedizin durch die Medizinische Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Ernennung zum Privatdozenten
1997 - 2000Kommissarischer Direktor des Instituts für Rechtsmedizin in Kiel
2001Ernennung zum ordentlichen Universitätsprofessor für Rechtsmedizin
2005 - 2014Direktor des Instituts für Rechtsmedizin im Universitätsklinikum Schleswig-Holstein mit den Standorten Kiel und Lübeck
2014Zulassung zur Rechtsanwaltschaft durch die Rechtsanwaltskammer Schleswig-Holstein
1997 - 2014Mitglied der Ethik-Kommission der Medizinischen Fakultät der Universität zu Kiel (stellv. Vorsitzender) in der Funktion als Jurist mit der Befähigung zum Richteramt.
Langjähriger Sprecher des Zentrums für Ethik der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Durchführung vieler Ringvorlesungen zu Themen medizinischer Ethik.

Lehr- und Dozententätigkeit

Univ.-Prof. (em.) Dr. med. Dr. jur. Kaatsch hat jahrezehntelange Erfahrung in rechtsmedizinischer Dozenten- und Vorlesungstätigkeit. Neben der Lehre im Fach Rechtsmedizin in Kiel und Lübeck betreute er an der Medizinischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel die Fächer Medizinethik, Arbeits- und Sozialmedizin und hielt Vorlesungen in den Querschnittsbereichen Transplantationsmedizin, Notfallmedizin und Palliativmedizin.

Für hervorragende Lehre erhielt Prof. Kaatsch in den Jahren 2002, 2005 und 2011 jeweils einen Lehrpreis der Medizinischen Fakultät der CAU zu Kiel.

Prof. Kaatsch war bis 2016 für die Lehre im Fach Rechtsmedizin an der Semmelweis Universität in Budapest, Medizinische Fakultät, Asklepios Campus Hamburg, verantwortlich. In den Studienjahren 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015 und 2016 erhielt Prof. Kaatsch für herausragenden Unterricht und für sein besonderes Engagement jeweils einen Lehrpreis des Asklepios Campus Hamburg.

Prof Kaatsch fungiert als Dozent und wissenschaftlicher Leiter an der Akademie für medizinische Fort- und Weiterbildung der Ärztekammer Schleswig-Holstein für Veranstaltungen mit rechtsmedizinischen und arztrechtlichen Fragestellungen, u. a. zu Themen wie Schweigepflicht, ärztliche Leichenschau, Notfallmedizin, Palliativmedizin, Sterbehilfe, Patientenverfügung.

Seit Jahrzehnten werden Referate, Vorträge, Fortbildungen oder Symposien zu rechtsmedizinischen und medizin-/arztrechtlichen Themen für verschiedenste medizinische Fachbereiche, z.B. in der Notfallmedizin, in chirurgischen, neurologischen oder psychiatrischen Disziplinen übernommen.